fbpx
EFRE-Logo

Tel: +43 (0) 3863 – 2788 | E-Mail: heldeco@heldeco.at

Würdigung für nachhaltiges Wirtschaften durch Diözese

Es ist ein Preis, der von ganz oben kommt: Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl hat HELDECO aktuell mit dem “Würdigungspreis der Diözese für vorbildliches Wirtschaften” der katholischen Kirche Steiermark im ausgezeichnet. 

Dieser Wirtschaftspreis wird an steirische Unternehmen vergeben, deren christlich-soziales Engagement in Bereichen wie Nachhaltigkeit und Mitarbeiterorientierung über die regionalen Grenzen hinaus strahlt. Im feierlichen Ambiente des Schloss Seggau wurde der HELDECO-Geschäftsführung rund um Helmut Dettenweitz und Prokuristin Sabine Dettenweitz die Auszeichnung überreicht.

Wir setzen auch in Zukunft auf unsere HELDECO-DNA.

“In einer Zeit, in der gesellschaftliche Verantwortung und ethisches Handeln immer wichtiger – und leider auch seltener – werden, bestärkt uns dieser Preis in unserem Bestreben, weiterhin auf unsere HELDECO-DNA zu vertrauen. Wir werden auch in Zukunft auf Augenhöhe, gemeinschaftlich und familiär im Umgang mit unseren Partnern und vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern agieren. Wir danken der Jury und allen Beteiligten, die uns für den Preis nominiert und ausgewählt haben”, erklären Helmut Dettenweitz und Sabine Dettenweitz unisono.

HELDECO konnte sich aus einer Liste von über 75 nominierten Unternehmen im Jury-Voting durchsetzen. Steiermarkweit wurden insgesamt acht Unternehmen für eine menschen-, umwelt- und wirtschaftsgerechte Arbeitsweise geehrt.

Mit einer ganz besonderen Anerkennung wurde unsere Arbeit dieser Tage belohnt: Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl hat uns aktuell mit dem "Würdigungspreis der Diözese für vorbildliches Wirtschaften" der katholischen Kirche Steiermark ⛪ ausgezeichnet. (Foto: Diözese)
Im Schloss Seggau wurde die Prämierung vorgenommen. (Foto: Diözese)