Bereit für die Zukunft – mit klimafreundlichen Investitionen

HELDECO investiert rund 150.000 Euro in ein modernes, nachhaltiges Heizsystem.

Der strategische Schulterschluss zwischen Ökonomie und Ökologie ist bei HELDECO mehr als ein Lippenbekenntnis. Dafür haben wir aktuell rund 150.000 Euro in die Umstellung unserer Heizung von Flüssiggas auf Fernwärme investiert. Quelle der thermischen Energie ist ein regionales Heizwerk in unmittelbarer Nähe zum Firmenstandort, das die Abwärme einer Trocknungsanlage nutzt. 

Allein durch diese technologische Modernisierung können wir jährlich ab sofort rund 75 Tonnen CO2 einsparen. Nur als Vergleich: Das entspricht dem CO2-Ausstoß von etwa 20 Einfamilienhäusern pro Jahr. Dass Wirtschaftlichkeit und ökologische Herangehensweise nicht automatisch widersprüchlich sein müssen, beweist auch die Amortisation dieser zukunftsorientierten Investition: Innerhalb von sechs Jahren soll sich die Umstellung laut unserer Prognosen decken.  

"Wir sind stolz darauf, mit dieser – und weiteren Maßnahmen – einen wesentlichen und wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, aber auch zur nachhaltigen Entwicklung unseres Unternehmens leisten zu können", betont HELDECO-CEO Helmut Dettenweitz.

Bereit für die Zukunft – mit klimafreundlichen Investitionen

Referenzprojekte

Finden Sie unsere aktuellen Referenzprojekte aus den verschiedenen Sparten

So finden Sie uns

Standort Heldeco

Heldeco
CAD/CAM Fertigungstechnik GmbH
Döllach 50, 8624 Au/Turnau

Anfahrtsplan

Karriere

Starte jetzt deine Karriere bei Heldeco - Be part of the team.
Initiativbewerbung Offene Stellen