Fokus Luftfahrt: Wie wird Qualität im Bau von Flugzeugen gewährleistet?

Im Rahmen unserer Facebook-Serie "Sommerzeit ist Reisezeit" geben wir Ihnen die wichtigsten Antworten auf brennende Fragen der Luftfahrtindustrie.

HELDECO steht für Bearbeitungsvielfalt – auch in der Luftfahrt.

Helmut Dettenweitz, Geschäftsführer von HELDECO: Die Luftfahrtindustrie unterliegt sehr strengen Qualitätsanforderungen – vor allem was Preis, Nachhaltigkeit und speziell Sicherheit angeht. Diese Kriterien erstrecken sich über den gesamten Wertschöpfungsprozess – von der Entwicklung über die Zulieferung bzw. Produktion bis hin zur Wartung.

Welche Qualitätsstandards im Detail erfüllt werden müssen, um beim Bau eines Flugzeugs bzw. einer einzelnen Komponente mitwirken zu können, beschreibt die Europäische Norm „EN 9100“: Fokus der Norm ist, dass sämtliche Prozesse eines Flugzeugzulieferers jederzeit transparent abruf- und nachvollziehbar sein müssen.

Nur mit diesem gelebten Qualitätsmanagement kann maximale Sicherheit beim Bau von einzelnen Komponenten stets gewährleistet werden. Heldeco hat diesen hohen Qualitätsstandard implementiert – und wurde daher 2016 mit der „EN 9100“ zertifiziert. Für Flugzeugbauer rund um den Globus ist das ein Erkennungszeichen für die nachhaltige Qualität von HELDECO-Komponenten.

Durch die Verbindung optimierter Prozessabläufe mit dem Qualitätsmanagement wird selbst bei Maschinenteilen bis 30 Tonnen Stückgewicht eine Genauigkeit von +/-0,01 Millimeter gewährleistet.

Fokus Luftfahrt: Wie wird Qualität im Bau von Flugzeugen gewährleistet?

Referenzprojekte

Finden Sie unsere aktuellen Referenzprojekte aus den verschiedenen Sparten

So finden Sie uns

Standort Heldeco

Heldeco
CAD/CAM Fertigungstechnik GmbH
Döllach 50, 8624 Au/Turnau

Anfahrtsplan

Karriere

Starte jetzt deine Karriere bei Heldeco - Be part of the team.
Initiativbewerbung Offene Stellen